.

ATEX

ATEX steht für „Atmosphères Explosives“ (explosionsfähige Atmosphären) und bezieht sich auf eine Reihe von EU-Richtlinien (ATEX-Richtlinien), die den Einsatz elektrischer und mechanischer Ausrüstung in gefährlichen Bereichen regeln, in denen explosive Atmosphären vorhanden sein können.

Die ATEX-Richtlinien legen Anforderungen an die Konstruktion, Herstellung und Kennzeichnung von Geräten fest, die in Bereichen eingesetzt werden, in denen explosionsgefährdete Stoffe wie Gas oder Staub vorhanden sein können. Die Geräte müssen so konstruiert sein, dass sie eine Explosion innerhalb des Geräts verhindern und nicht zu einer Zündquelle werden können.

Die ATEX-Richtlinien sind ein wichtiger Bestandteil der EU-Gesetzgebung zur Förderung der Arbeitssicherheit und des Umweltschutzes. Sie sind ebenfalls ein wichtiger Faktor bei der Bewertung der Sicherheit von Geräten, welche in explosionsgefährdeten Bereichen eingesetzt werden.