.

Ausgangsimpedanz

Die Ausgangsimpedanz ist ein Maß für den frequenzabhängigen elektrischen Widerstand eines elektrischen Geräts, insbesondere einer elektrischen Stromversorgung oder eines elektronischen Verstärkers. Sie beschreibt die Wechselwirkung zwischen dem Gerät und seiner Last und beeinflusst den Stromfluss und die Spannung, die durch das Gerät fließen. 

Die Ausgangsimpedanz wird in Ohm (Ω) ausgedrückt und ist ein wichtiger Parameter bei der Bewertung der Leistung und Effizienz eines Geräts. Ein Gerät mit einer niedrigen Ausgangsimpedanz kann einen höheren Stromfluss bereitstellen und ist in der Regel effizienter, während ein Gerät mit einer hohen Ausgangsimpedanz eine geringere Stromzufuhr bereitstellen und weniger effizient sein kann.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Ausgangsimpedanz von verschiedenen Faktoren beeinflusst wird, einschließlich der Last, der Art des Geräts und der Frequenz des Signals, das aus dem Gerät kommt.