.

Gegentaktstörung

Gegentaktstörungen sind elektrische Störungen, die sich auf den Verbindungsleitungen zwischen elektrischen Bauteilen gegensinnig ausbreiten. Dabei überlagern sie die Nutzsignale. Diese Störungen entstehen zum Beispiel durch elektromagnetische Felder, die von anderen Geräten erzeugt werden, und in die Verbindungsleitungen einkoppeln.